As'shari

Hinweis
Im Verlaufe des Spiels versucht Lithia, die anderen As'shari in sich zu vereinen. Am Ende wird sie dadurch zu einem materiellen Wesen - allerdings nur, wenn sie in einem letzten Ritual auf ihre Unsterblichkeit verzichtet.
As'shari sind Schattenwesen, die nur bei Nacht als sichtbare Gestalten erscheinen. Tagsüber, oder wenn die Umgebung sonstwie erleuchtet ist, sind sie lediglich als Schatten oder bestenfalls als schwache Konturen zu sehen. Da sie körperlos sind, können sie keine Gegenstände anfassen und auch keine Waffen führen. Weil sie aus den Gedanken der Menschen entstehen, sind sie aber dennoch an einige Naturgesetze, gebunden. So können sie z.B. als Schatten unter einer Tür durchfliessen, jedoch nicht durch eine Wand gehen. Im Gegensatz zu den Nazra können die As'shari daher auch auf telepathischem Wege mit Menschen kommunizieren.

Liste der As'shari



Besondere Fähigkeiten

  • Schattenform: As'shari können sich im Schatten frei bewegen. Sie können durch kleinste Öffnungen fliessen und über Wasser gleiten. Ihre Körper haben allerdings keine Temperatur und verfallen augenblicklich bei Lichtkontakt.
  • Schattensinne: As'shari haben keine Sinne und können daher nicht schmecken oder riechen. Sie nehmen aber Druck wahr und können daher tasten und hören.
  • Infravision: As'shari nehmen Licht und Wärme wahr. Insbesondere Lebewesen und andere Wärmequellen erkennen sie bei Tag und Nacht gleich gut.
  • Seelenlos: As'shari haben keine Seele. Sie sind rücksichtslos und ohne Reue.
  • Telepathie: As'shari stehen mit dem menschlichen Unterbewusstsein in direktem Kontakt. Sie können daher per Gedanken mit ihnen kommunizieren.


Entstehung

Jeder Mensch ist unterschiedlich und hat eigene Wünsche und Hoffnungen. So kommt es, dass die Menschheit als Ganzes keinen klaren Willen hat, sondern als ein einziges Gewusel von unterschiedlichen Gedanken wahrgenommen wird. Wenn jedoch genügend Menschen dasselbe hoffen, oder befürchten, dann sammeln sich diese Gedanken und repräsentieren so den Willen der gesamten Menschheit.

Um zu verstehen, wie dabei die As'shari entstehen, muss man nun wissen, dass die Nazra über ein unterbewusstes Gedankennetzwerk, das "Kollektivgedächtnis", miteinander verbunden sind. Zudem verfügen sie über die Fähigkeit, Raum und Zeit mit ihrem blossen Geist zu manipulieren, und auch das Netzwerk selbst kann gewissermassen auf diese Fähigkeiten zurückgreifen. Wenn nun die Gefühle der Menschen stark genug sind, das heisst, genügend Menschen dieselben Signale aussenden, so werden sie von dem Netzwerk der Nazra gewissermassen erhört und verarbeitet.

Auf diese Weise entstehen zunächst nur einfache Lichterscheinungen wie Schatten, die durch die Nacht huschen, Lichter, die zwischen den Bäumen verschwinden und Spiegelungen, die im Wasser verschwimmen. Wenn jedoch immer mehr Menschen auf diese Weise "gleichgeschaltet" sind und diese Erscheinungen sich sammeln, so wie einzelne Wassertropfen zu einer einzigen Flüssigkeit sammeln, dann können sie sogar ein Bewusstsein und einen eigenen Willen erlangen. Und diese "Wesen" sind die As'shari.

In den Zeiten des Krieges herrschen Angst und Schrecken, aber auch Mut und Hoffnung über die Menschheit, und so werden die As'shari zu zwielichtigen Traumgestalten, die sich ohne ersichtlichen Grund mal gut und mal böse verhalten. Mehr als Traumgestalten und Lichterscheinungen sind sie jedoch nicht, obwohl wegen der Klimakrise bereits sehr viele Menschen ihre Gefühle teilen. Diese Gefühle wurden von den Nazra zwar unbewusst verarbeitet, dabei entstanden aber mehrere As'shari und so hat jeder nur einen Teil dieser Kraft erhalten.

Gerade deswegen ist ihr einziges Ziel, die anderen As'shari zu finden und ihre Kraft zu absorbieren, auf dass sie eines Tages als materielle Wesen existieren können. In diesem Streben sind sie rücksichtslos und gehen sprichwörtlich über Leichen, denn trotz ihrer imaginären Gestalt sind sie auf die Menschen und ihre Umgebung angewiesen.

Wenn es jedoch einem As'shari gelingen sollte, alle anderen in sich zu vereinen, und sein Wunsch zur Existenz damit in eine einzige Richtung, auf eine einzige Gestalt und auf einen einzigen Verstand konzentriert wird, dann wird ihm dieser Wunsch durch das Gedankennetzwerk der Nazra gewährt.
Kategorien: Spielmechanik