DME

Die DME (''DarkMoon Engine'') basiert auf dem YDK und ist das Kernstück von Schatten der Nazra.



Aufgaben

Wie jede Engine nimmt sie Benutzereingaben entgegen (Input), verarbeitet diese (Game logic) und zeigt das Resultat auf dem Bildschirm an (Graphics). Zusätzlich bietet sie (optional) Sound- und Musikausgabe sowie Netzwerkfunktionalität.


Status

Im Augenblick wird noch nicht an der DME gearbeitet. Fest steht jedoch, dass sie im Groben und Ganzen den Funktionsumfang des YDKs übernehmen und durch spielspezifische Funktionen ergänzen wird. Möglicherweise werden Teile dieser Arbeit später in das YDK "RPG-Basispaket" übernommen.


Spezialeffekte

Das YDK unterstützt in erster Linie Textur-Rendering, mit dessen Hilfe eine Reihe von Spezialeffekten realisiert werden können. Darunter fallen Spiegeleffekte, Motion Blur, Zoom und "wabbelnde" Kamera, Explosion oder Auflösung der Bildteile, etc. Diese Effekte werden in Echtzeit berechnet, d.h. das Spiel wird nicht angehalten sondern läuft normal weiter. Hier eine paar Impressionen dazu:









Konsole

Selbstverständlich verfügt die DME auch über eine Konsole. Diese zeugt nicht nur in unglaublicher Weise von Stil und treibt jedem Retrofan Freudentränen in die Augen, nein, sie erweist sich auch als einer der besten Freunde, aller Testspieler und Bugtracker.

Die Konsole zeigt zur Laufzeit das Systemlog an, dort werden die YDK-Meldungen (Infos, Warnungen und Fehler) ausgegeben. Zusätzlich gibt es eine Eingabezeile, wo der Spieler einige Debug-Befehle (''reset'', ''reload'', ''exit'', usw.) eingeben kann.
Kategorien: Spielmechanik