Zeittafel

Die Jahreszahlen werden als d.A. (der Ark) notiert.

Jahr 0 d.A.

  • Die Ark verlässt die Erde mit rund 6'000 Nazra und 1'300 Menschen.


Jahr 65 d.A.

*Die ersten Jugendlichen lösen sich komplett von Lindis und gründen auf dem Festland eine Siedlung. Immer wieder kommt es zu Protesten, da die Ältesten mit der Bevölkerung des Festlandes nicht einverstanden sind.


Jahr 92 d.A.

*Eine Überschwemmung fällt über das Festland her, die Siedlungen werden restlos vernichtet. Mehr als 10% der Festland-Bevölkerung stirbt dabei, alle anderen ziehen sich sofort nach Lindis zurück. Es wird offiziell verboten, die Insel zu verlassen. Eine Widerstandsbewegung formt sich innerhalb des Volkes, bleibt aber passiv.


Jahr 100 d.A.

  • Die 100-Jahr-Feier wird von den Menschen durchgeführt.
  • Ein Aufstand führt zur Trennung der Menschheit, drei Karawanen siedeln auf das Festland über.


Jahr 108 d.A.

*Das letzte der 6 Reiche (Weytland, Hohenreich, Donnerreich, Farna, Deluria und Colognia) wird von der am weitesten gereisten Karawane gegründet. Es beginnt die Zeit des Aufbaus und der Ausbreitung.


Jahr 117 d.A.

*Das erste aus abgebautem Erz geschaffene Eisenwerkzeug wird in einer Schmiede im Donnerreich angefertigt. Der Rohstoff-Abbau wird daraufhin beschleunigt und auf Kupfer ausgeweitet, das Donnerreich breitet sich gegen Westen aus und gründet dort die Stadt Greinstadt.


Jahr 136 d.A.

*Der erste Grenzvertrag und das erste Handelsabkommen werden zwischen dem Donnerreich und Weytland geschlossen, nachdem die Landesgrenzen aufeinandertreffen. Derweilen wird in Farna die erste öffentliche Badeanstalt eröffnet.


Jahr 190 d.A.

  • Der grosse Vulkan in Voronia (damals Donnerreich) bricht aus.
  • Thors Heim wird komplett aufgegeben.
  • Die Stadt Zistra wird gegründet.


Jahr 192 d.A.

  • Das Hohenreich beweist seine Grösse durch die Fertigstellung der Festung Erlenfort an der Grenze zum Weytland.


Jahr 193 d.A.

  • Das Reich Colognia in zwei Teile gespalten, als Parabia seine Unabhängigkeit erklärt.


Jahr 204 d.A.

  • Das Weytland erklärt sich selbst zur Monarchie unter der Herrschaft von König Artemis Degeron I.
  • Im fernen Südosten gewinnt Colognia einen Kleinkrieg gegen Parabia, das Land wird wieder vereint.
  • Scheich Muhab El Bassor lässt das Grossemirat Colognia ausrufen.


Jahr 215 d.A.

  • Die zweite Festung, Schloss Neuenheim, wird in Neuenheim fertiggestellt.
  • Das Weytland expandiert zur nahegelegenen Insel Kalgar und gründet dort die Reihenfels-Kolonie


Jahr 217 d.A.

  • Das Weytland expandiert zur nahegelegenen Insel Kalgar und gründet dort die Endora-Kolonie
  • Neue Grenzverträge werden zwischen den Reichen Farna, Deluria, Colognia und dem Hohenreich geschlossen, eine Allianz bleibt jedoch aus.


Jahr 223 d.A.

  • In Funkelstadt wird das erste Silbervorkommen entdeckt, die Stadt wird daraufhin zu Silberstadt umbenannt.
  • Die erste Goldader wird einige Jahre später zwischen Farna und dem Hohenreich gefunden.


Jahr 225 d.A.

  • Krieg zwischen Farna und dem Hohenreich um dir gefundene Goldmine - Farna geht siegreich hervor.


Jahr 235 d.A.

  • Unter seinem neuen König, Parcifal II, erobert das Weytland die Stadt Greinstadt und gewinnt damit massiv an Land im Osten.
  • Als letzte Stadt des Donnerreichs verbündet sich Zistra mit Farna, bleibt aber vorerst autonom.


Jahr 236 d.A.

  • Die Nazra feiern das Jahr 100 (nach ihrer Rechnung).


Jahr 238 d.A.

  • Nachdem das Weytland weiter gegen Osten vordringen und Farnas Städte erobern will, greift Zistra ein und die Truppen werden wieder zurückgedrängt.
  • Erst an den Toren von Greinstadt kann die Allianz gestoppt werden, eine fast 10-jährige Belagerung beginnt.
  • Kurz darauf gliedert sich auch Deluria bei Farna ein und wird fortan Protektorat Delurien genannt.
  • Das Weytland schliesst einen Nichtangriffspakt mit dem Hohenreich.


Jahr 247 d.A.

  • Das Donnerreich beginnt mit dem Bau der Hohenfeste auf einem Ausläufer des Vulkans.
  • Die Truppen vor Greinstadt ziehen sich endgültig zurück, die Belagerung ist vorbei.
  • Ein Nichtangriffspakt zwischen Weytland und dem Donnerreich wird geschlossen und die Landesgrenzen werden neu definiert.
  • Farna schliesst ein Handelsbündnis mit dem Donnerreich.


Jahr 258 d.A.

  • Ein Handelsbündnis zwischen Weytland und dem Hohenreich wird geschlossen.
  • In Colognia werden Edelsteinvorkommen entdeckt, was die Gründung mehrere Städte zur Folge hat.
  • Die Hohenfeste wird als das bislang grösste Bauwerk der Menschheit fertiggestellt.


Jahr 289 d.A.

  • Vom Weiytland her breitet sich eine seltsame Krankheit aus die innert kürzester Zeit Tausende dahinrafft.
  • Reiche zerfallen und verlieren den Kontakt zu ihren Handelspartnern.


Jahr 314 d.A.

  • Alanderia proklamiert die Unabhänigkeit vom Weytland und gründen das neue Reich Zoria


Jahr 389 d.A.

  • Das Reich Zoria meldet das es ein Heilmittel für die Krankheit gefunden hat, wer es erhalten will muss sich und sein Land Zoria unterordnen. Die genauen Bedinungen bleiben geheim.


Jahr 460 d.A.

  • Reich um Reich wächst Zoria immer weiter an.


Jahr 485 d.A.

  • Die Stadt Marlheim wird als Vorposten des zorianischen Reiches gegründet.


Jahr 891 d.A

  • Es kommt zum grossen Krieg zwischen Zoria und einem Bündnis zwischen den ehemaligen Reichen "Colognia" und "Farna".


Jahr 936 d.A

  • Nach heftigem Widerstand fällt "Farna" und "Colognia" kämpft alleine weiter.


Jahr 940 d.A.

  • Eine beispiellose Belagerung von "Colognia" beginnt.
  • Seewege und Handelswege zu Land werden gekappt und das Land über 60 Jahre ausgehungert.


Jahr 1002 d.A.

  • Colognia ergibt sich der Übermacht und lässt sich bedingungslos ins Grossreich Zoria integrieren.


Jahr 1009 d.A.

  • Auch die letzten Wiederstandsnester sind ausgeräuchert und es beginnt eine gross angelegte Verteilung des Heilmittels.


Jahr 1053 d.A

  • Die Führung in Alanderia meldet, dass die Krankheit im gesamten Land besiegt ist.


Jahr 1095 d.A.

  • Unter der Leitung von Zoria beswchliessen die Staatsoberhäupte offiziell die Bildung eines einzigen Grossreiches innerhalb der Ark (alle eroberten Reichen galten auf dem Papier bis hier noch unabhängig).
  • Der Generationenfrieden beginnt.


Jahr 1100 d.A.

  • Das "Ovialum", die 5 Gesetze der Nazra, wird niedergeschrieben. Ab sofort ist jedes weltliche Gesetz und jeder Mensch diesem Codex unterworfen.


Jahr 1118 d.A.

  • In Perek wird ein neues Element vorgestellt das sowohl die Eigenschaft von Metall wie von Flüssigkeit ins sich vereint: Quecksilber


Jahr 1123 d.A.

  • Die Stadt Tresed wird gegründet, als Nomaden mitten in der Wüste eine grosse Oase entdecken.


Jahr 1128 d.A.

  • Die Zentralregierung in Alanderia bestimmt die grosse Bibliothek von Alanderia zur einzigen Wissenstätte des Reiches. Alle bedeutenden Schriften und Abhandlungen werden in die Zentralstadt transportiert und abgeschrieben.


Jahr 1131 d.A.

  • Der Orden der Hüter aus dem Rohgebirge lässt in einer einzigen Nacht tausende Bücher verbrennen, um zu verhindern, dass sie in die Hände der Zentralregierung überführt werden. Daraufhin wird der Orden und seine Religion als erste überhaupt auf dem ganzen Staatsgebiet verboten.


Jahr 1135 d.A.

  • Die Dorninsel wird als Ganzes zum Reichsgefängnis erklärt. Wer sie unaufgefordert verlässt, wird getötet.
  • Gleich anschliessend beginnt man mit dem Bau der Festung "Düsterwacht" die von jetzt an alle Gefangenen beherbergen soll.


Jahr 1138 d.A.

  • Die Stadt Sommerhausen wird am Tiunsee gegründet nachdem dort ein Fischer Muscheln entdeckt hatte die Perlen hervorbringen. Dadurch wurde Sommerhausen zum einzigen Konkurrenten von El Bassor was die Perlenzucht betrifft


Jahr 1139 d.A.

  • Der ehemalige Orden der Hüter zieht sich nach Rubingen im Rohgebirge zurück und beginnt mit dem Bau der geheimen Bergfestung Silberhain weit oben in der Schneelandschaft des Rohgebirges. Unzählige Stollen werden in den Berg getrieben.


Jahr 1143 d.A.

  • Die ersten Gefangenen werden nach Düsterwacht gebracht um dort ihr restliches Leben zu verbringen. Unter ihnen ist auch Minas Darwisch einer der obersten Priester des verbotenen Orden der Hüter.


Jahr 1146 d.A.

  • Der Strassenbau wird vorangetrieben. Alle grossen Städte werden mit gepflasterten Strassen verbunden und die alten Saumwege im Rohgebirge zu Pässen ausgebaut.


Jahr 1152 d.A.



Jahr 1158 d.A.

  • Die Tempelstadt Kap Thara wird gegründet. Insgeheim finden von hier immer wieder Fahrten von Priester des Rates der Zwölf zu den Nazra statt. Zutritt zu dieser Stadt haben nur die Priester selber und deren engste Bedienstete.


Jahr 1162 d.A.

  • Ein Aufstand im Gefängnis Düsterwacht verhilft einigen Gefangenen zur Flucht. Unter ihnen ist auch Minas Darwisch. Als Konsequenz aus diesem Aufstand werden die Wachen verdoppelt und jegliche Kommunikation nach aussen oder zwischen den Gefangenen untersagt.


Jahr 1165 d.A.

  • Aus den Tiefen der Wüste werden Angriffe marodierender Stämme auf die Städte Rosenheim und Tresed gemeldet. Die Angreifer tragen auf ihrem Turban als Emblem eine rote Faust.


Jahr 1168 d.A.

  • Die Rote Bruderschaft gründet die Stadt Nelis Terak mitten in der tiefsten Wüste von Elrothien.


Jahr 1175 d.A.

  • Mehrere diplomatische Missionen machen sich auf den Weg nach Nelis Terak um Steuern einzufordern. Keiner wird je wieder gesehen.


Jahr 1182 d.A.

  • Die Festung Silberhain wird fertiggestellt. Kilometerlange Stollen und riesige unterirdische Hallen ziehen sich durch das Gebirge. Die Hüter beginnen mit dem Wiederaufbau einer grossen Bibliothek in den Tiefen des Berges.


Jahr 1193 d.A.

  • Der Hohenpriester Seth lässt seinen Mitpriester Valish des Verrats anklagen. Dies führt zu einer schweren Krise innerhalb des Rates. Schlussendlich wird Valish freigesprochen und Seth wegen Aufhetzung aus dem Rat verstossen.


Jahr 1195 d.A.

  • Anhänger Seths stürmen die Ratshallen von Alanderia und richten unter den Novizen ein Blutbad an. Das sehende Auge, ein uraltes Artefakt mit dem angeblich eine direkte Kommunikation mit den Nazra möglich ist, wird gestohlen.


Jahr 1198 d.A.

  • Mehrere Erdbeben erschüttert Zistra und dunkle Rauchschwaden verdunkeln den Himmel über dem grossen Vulkan. Mehreren Wochen regnet es Asche und Staub über das ganze Land und kein Sonnenstrahl erreicht während dieser Zeit die Erde.


Jahr 1205 d.A.

  • Die rote Bruderschaft lässt verlauten das diese lange Nacht eine Strafe der Nazra sei, für die Machenschaften des Rates der Zwölf.
  • Die Stadt Tresed wird von der roten Bruderschaft annektiert und jegliche Abgaben an die Zentralmacht werden gestoppt.


=Jahr 1209 d.A.=
  • Der Rat der Zwölf schickt ein letztes Ultimatum an den Führer der roten Bruderschaft. Er droht mit militärischer Intervention, sollten die Steuerzahlungen nicht umgehend wieder aufgenommen werden.

Jahr 1211 d.A.

  • Ein Begehren des Hohenpriesters Valish um sofortige militärische Intervention in Tresed wird vom Rat knapp abgelehnt.


Jahr 1213 d.A.

  • Die Anhänger des ehemaligen Hohenpriesters Seth nisten sich in auf Elbron ein und gründen die Stadt Darlan


Jahr 1215 d.A.

  • Eine weitere Abstimmung im Rat der Zwölf führt zu einem Pat zwischen den Gegner und den Beführwortern einer Intervention in Tresed. Aufgrund der knappen Abstimmung wird auf die Entscheidung des nächsten Ratsanwärter Aaron gewartet, da dieser bald seine Ausblidung abschliesst.


Jahr 1217 d.A.

  • Ratsanwärter Aaron spricht vor dem Rat der Zwölf und befindet eine Intervention in Tresed ebenfalls für notwendig.
  • Aus allen Bereichen des Landes werden Soldaten rekrutiert und die Bogenmacher und Schmiedemeister beginnen mit dem Herstellen von Waffen.


Jahr 1218 d.A.

  • Hohenpriester Valish stirbt unter mysteriösen Umständen und die Gegner eines Krieges in Tresed fordern eine weitere Abstimmung.
  • Die Abstimmung wird von 6 der 12 Ratsmitglieder boykottiert und ist somit gemäss der Charta des Rates ungültig.


Jahr 1219 d.A.

  • Unruhen in der Bevölkerung erschweren die Kriegsvorbereitungen. Aarenburg verweigert die Entsendung weiterer Truppen, da es die Entscheidung des Rates als aufgehoben versteht.
  • Botschafter Tel Redis versucht bis zuletzt eine diplomatische Lösung zu erreichen, scheitert aber am Unwillen des Rates Land an die Bruderschaft abzugeben.


Jahr 1221 d.A.

  • Der roten Bruderschaft wird der Krieg erklärt.
  • Truppen rücken gegen Tresed vor und treffen auf erbitterten Widerstand und einen gut vorbereiteten Gegner.
  • Der Generationenfrieden endet nach 126 Jahren.


Jahr 1223 d.A.

  • Zistra verweigert die Entsendung weiterer Truppen und fordert eine erneute Abstimmung. Der verbliebene Rat der Zwölf lehnt diese Forderung ab und Truppen der Zentralmacht besetzen Zistra nach kurzer Belagerung.


Jahr 1224 d.A.

  • Die Hüter schicken aus ihrer Bergfestung Truppen nach Rubingen und stoppen jegliche Rohstofflieferungen an die Zentralmacht in Alanderia.


Jahr 1227 d.A.

  • Ein Versuch der Zentralregierung die Kontrolle über Rubingen zurückzuerlangen scheitert verlustreich in den zerklüfteten Bergen.


Jahr 1228 d.A.

  • Alle noch verbliebenen freien Religionen bis auf Nazra'da werden verboten und die Anhänger verfolgt.


Jahr 1230 d.A.

  • Der Angriff auf Tresed wird abgebrochen und die Truppen der Zentralregierung ziehen sich ins Kernland zurück.


Jahr 1296 d.A.

  • Mit einem gewaltigen Fest das einen ganzen Monat dauert wird der Erleuchtung des ersten Priesters vor 10'000 Jahren (nach Nazra-Rechnung) gefeiert.


Jahr 1652 d.A.

  • Die Bruderschaft der roten Hand gewinnt die Übermacht.
  • Alle ehemaligen Nazra'da Priester werden exekutiert oder fliehen in den Süden.


Jahr 1653 d.A.

  • Lindis wird als Heimat der Götter angegriffen.
  • Die ansässigen Menschen opfern sich, damit die Nazra nach Yar fliehen können.
  • Yar wird zur Sperrzone erklärt.


Jahr 1654 d.A.

  • Die Stadt De'jita wird auf der verbotenen Insel Yar gegründet


Jahr 1824 d.A.

  • Ein Asteroid kollidiert mit der Ark und beschädigt das Klimasystem.


Jahr 1921 d.A.

  • Der Held betritt die Welt um die Klimakatastrophe abzuwenden.


Jahr 1924 d.A.

  • Der Held hat seine Pflicht getan, Menschen und Nazra leben wieder in Frieden.
  • Dennoch leben die Nazra eher zurückgezogen auf ihrer Insel weiter.


Jahr 2184 d.A.

  • Die Ark erreicht nach fast 2200 Jahren ihr Ziel.
  • Die Nazra gehen von Bord, ohne dass die Menschen davon Kenntnis nehmen.
  • Die Ark setzt Kurs auf die neue Heimatwelt der Menschen und fliegt weiter.


Jahr 2187 d.A.

  • Einige Nazra-Relikte werden ausgegraben und erforscht.
  • Die Magie erwacht zu neuem Leben.


Jahr 2199 d.A.

  • Es bilden sich erste Magieschulen, auf denen das neue Wissen gelehrt wird.


Jahr 2103 d.A.

  • Einige der Magieschulen verschwinden auf unerklärliche Weise.


Jahr 2215 d.A.

  • Ein Junge namens Norian wird geboren, der Magie ohne Hilfsmittel einsetzen kann.
Kategorien: HintergrundwissenStory